Anwendungsbereich

Schichtdicken­messung im
 schweren Korrosionsschutz

Das QNix® 8500 und QNix® 4500 erleichtert Anwendern den Messprozess von der einfachen Messung bis zur Dokumentation der Ergebnisse.

SCHIFFBAU • OFFSHORE • BRÜCKEN • ENERGIEVERTEILUNG • CHEMISCHE INDUSTRIE

Weltweit arbeiten Beschichtungsunternehmen mit Stahlproduzenten, Farbherstellern, spezialisierten Dienstleistungsbetrieben und Ingenieurbüros zusammen. Das hat klare Ziele: Sie optimieren so die Sicherheit, die Rentabilität und das Qualitätsniveau für den Betrieb, den Bau und die Instandsetzung von Stahlkonstruktionen, Maschinen und Anlagen der unterschiedlichsten Branchen. Dabei unterstützt QNix® die Anwender mit seinen präzisen, robusten und zugleich einfach zu bedienenden Schichtdickenmessgeräten.

QNix® IM EINSATZ IM SCHWEREN KORROSIONSSCHUTZ

Anzeige von zwei Schichtdickenmesswerten

Moderne Beschichtungsstoffe, insbesondere mehrschichtig aufgetragen, schützen zuverlässig vor Korrosion. Basierend auf einer Feuerverzinkung und einer 2K-Epoxid-Beschichtung werden kritische Stahlkonstruktionen, beispielsweise Brücken oder Offshore-Konstruktionen, mit einem Duplex-Beschichtungssystem geschützt.

Der Modus „kombinierte Messung“ des QNix® 8500 ermöglicht – in einem einzigen Messvorgang – das Messen der Schichtdicke der Feuerverzinkung und der epoxybasierten Beschichtung auf Stahluntergrund. Das Gerät zeigt dann die Dicke der Zink- und Lackschicht als separate Werte an (Mindestdicke der Verzinkung: 50 μm).

Messdatenbearbeitung und Dokumentation über Excel

Für Ausführung und Überwachung der Beschichtungsarbeiten sind systematisches Vorgehen und Dokumentation der Arbeiten erforderlich. Um einzelne Schichten eines Beschichtungssystems zu verifizieren, definieren Anwender Kontrollflächen, abhängig von der Objektgröße. An diesen Flächen muss eine definierte Anzahl Messungen durchgeführt werden.

Mit der QNix® Software und dem USB-Funkadapter können die Schichtdickenmesswerte per Funk auf einen PC übertragen und nach Excel exportiert werden. So können Anwender schnell, zuverlässig und komfortabel ihre Ergebnisse dokumentieren und bearbeiten.


Zuverlässige Schichtdickenmessung auf rauen Oberflächen

Das Aufrauen von Oberflächen sorgt für eine Verbesserung der Haftkraft von Beschichtungssystemen und gehört zu den wesentlichen Vorarbeiten im schweren Korrosionsschutz. Jedoch beeinflusst die Oberflächentopografie des Grundsubstrates die Richtigkeit des Messergebnisses. Wird die Rauheit im Gerät nicht kompensiert, zeigt es eine größere Schichtdicke an als real vorhanden. Bei rauen Substratoberflächen besteht die Möglichkeit, durch eine frei wählbare Anzahl von Nullreferenz-Messwerten eine mittlere Nullreferenz zu errechnen und abzuspeichern.

Neben einer (unveränderbaren) Werkskalibrierung ermöglicht das QNix® 8500 zusätzlich zwei Kalibrierverfahren, die zur Rauheitskorrektur genutzt werden können:

  • Eine Einpunkt-Kalibrierung kompensiert die Rauheit bei einer erwarteten Schichtdicke.
  • Eine Zweipunkt-Kalibrierung kompensiert die Rauheit in einem Schichtdickenbereich.

Unsere Empfehlungen für diesen Anwendungsbereich

QNix® 8500


  • Erweiterbares, modulares Gerätesystem mit austauschbaren Sonden bis max. 5.000 µm Messbereich – garantiert die spätere Anpassung an neue Messaufgaben über den gesamten Produktlebenszyklus
  • Vom Anwender austauschbares Sondenkabel
  • Hohe Messgeschwindigkeiten von bis zu 120 Messungen/Minute
  • Schnelle und einfache Justierfunktion
  • Duplex-Messmodus zur Messung von Mehrschichtsystemen
  • Speicherkapazität bis max. 30.000 Messwerte in über 200 Blöcken mit Statistikfunktion und PC-Software zum Auswerten und Dokumentieren
  • Akustische und visuelle Anzeige bei Über- oder Unterschreiten von eingestellten Mindest- und Maximalschichtdicken
  • Langlebige Rubinmessspitze für eine hohe Anzahl an Messungen
  • Reduzierte Schockempfindlichkeit durch optionale Gummihülle mit Klettband
  • Optionale daumengroße Funksonde mit Handschlaufe – erleichtert den Einsatz an schwer zugänglichen Stellen und berücksichtigt Sicherheitsbestimmungen im Arbeitsschutz – wie zum Beispiel bei der Kontrolle von Gittermasten

QNix® 4500


  • Kompaktes, einfaches Handmessgerät für die schnelle Messung von Beschichtungen
  • Hohe Messgeschwindigkeiten von bis zu 110 Messungen/Minute 
  • Langlebige Rubinmessspitze für eine hohe Anzahl an Messungen
  • Einfache und schnelle Justierfunktion (Nullpunktabgleich) auf dem unbeschichteten Originalsubstrat oder auf den mitgelieferten Referenznormalen
  • Geräteversionen mit integrierter oder mit Kabelsonde bis 5 mm bzw. 3 mm Messbereich
  • Messung auf Eisen- und Nichteisenmetallen (Fe und NFe)
  • Auch als reines FE-Messgerät erhältlich

Weitere Anwendungsbereiche

0