Schichtdicken­messung mit dem CarCheck System PLUS

Das CarCheck System PLUS qualifiziert Kfz-Gutachten durch bild- und datendokumentierte Lackschicht­dickenmessung

CarCheck System PLUS ist unsere Empfehlung für die Fahrzeugbewertung


Professionelle Fahrzeugbewertung durch das CarCheck System PLUS

Mit dem CarCheck System PLUS können Anwender die Schichtdicke von Kfz-Lackschichten auf metallischen Substraten messen – bild- und datengestützt. Der Messablauf kann vom Anwender vorkonfiguriert werden, die Dokumentation erfolgt automatisch.

Originalfotos, auf denen Sie als Anwender  Messwerte platzieren können sind ein echter Vorteil. Denn sie schaffen nachvollziehbare Sicherheit für die Bewertung  Fahrzeuge. Gerade beim Kauf von Oldtimern, im Gebrauchtwagenhandel oder bei Unfall- und Versicherungsschäden ist eine sichere Messung unverzichtbar.

Das CarCheck System PLUS von Automation Dr. Nix bietet KFZ-Sachverständigen, Gutachtern und Autohäusern eine Grundlage für die durchgängige Prozesskontrolle. Auch eine datenbankgestützte, langfristige Dokumentation ist mit QNix® ganz einfach.

Frei konfigurierbarer Messverlauf und lückenlose Dokumentation

Eine systematisch durchgeführte Lackschichtdickenmessung für Fahrzeuge zeichnet sich durch zwei zentrale Merkmale aus: den vom Anwender frei konfigurierbaren Messablauf und die lückenlose Dokumentation.

Garantiert hohe Sicherheit für alle Beteiligten: durch foto- und datengestützte Protokollierung. So sind Sie bei Unfallbewertungen, Versicherungsfragen, beim Gebrauchtwagenkauf und vor Gericht auf der sicheren Seite.

Das CarCheck System PLUS basiert auf der Technologie des  QNix® 1500, das bei Gutachtern und Sachverständigen meist verwendete Schichtdickenmessgerät. In Verbindung mit dem Messgerätesystem QNix® 8500 entstand das CarCheck System PLUS. Unser Fokus: die konkrete Praxis des Anwenders.

So entstand ein robustes, einfach zu bedienendes und zuverlässiges Schichtdickenmessgerät zur Prüfung und Dokumentation in der Fahrzeugbewertung – mit großem Messbereich und einer innovativen Softwarelösung.

Mit dem frei konfigurierbaren CarCheck System PLUS können KFZ-Sachverständige komfortabel jede Kfz-Lackschichtdicke auf Metall messen und dokumentieren. KFZ-Gutachten werden so durch ein qualitativ hochwertiges und verständliches Messprotokoll ergänzt.

Alle QNix®-Schichtdickenmessgeräte werden nach unserem Easy-to-use-Prinzip konzipiert: aufsetzen, messen, ablesen.

Alle QNix®-Vorteile auf einen Blick:

  • Einfach: aufsetzen - messen - ablesen
  • Hohe Richtigkeit und Präzision
  • Einfache Nullpunkt-Justierung
  • Polierte Rubin-Messkopfspitze zum Schutz der zu messenden Oberfläche

Produktinformationen

Sie sind an unseren Schichtdickenmessgeräten interessiert? Wir lassen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot zukommen.

Effizienter mit „Jobs“ arbeiten: konfigurierbare Prüfbereiche

Unter einem „Job“ versteht man die Vermessung eines kompletten Kraftfahrzeuges oder einzelner Bauteile. Ein Job unterteilt sich in verschiedene frei konfigurierbare Prüfbereiche, die jeweils einem Bauteil (Karosserieteil) entsprechen und zu einem Job (Auftrag/Fahrzeug) zusammengefasst werden. Sie können die Messdaten von bis zu 10 Jobs gleichzeitig im Messgerät speichern.

Das Messgerät speichert die Messwerte je Bauteil. Die Namen der Bauteile sind vorkonfiguriert, der Anwender kann aber auch vollkommen frei Namen vergeben. So können Sie einen Prüfbereich zum Beispiel mit „Motorhaube“ bezeichnen. Die darin gespeicherten Messwerte werden entsprechend zugeordnet.

So schaffen Messgeräte von QNix Nachvollziehbarkeit und Transparenz gegenüber Auftraggebern und Kunden.  Ihr Vorteil: Sie erhöhen den Dokumentationswert der Messergebnisse.

Kommunikation zwischen Messgerät und Computer

Messgerät und PC kommunizieren über die Funkschnittstelle miteinander. Die Messaufgabe können Sie  entweder am Handgerät oder über die PC-Software anlegen. Wesentlich einfacher und komfortabler ist die Konfiguration der Messaufgabe allerdings über die PC-Software. Nach der Eingabe erfolgt die Übertragung eingegebener Informationen vom PC zum Gerät per Funk – über mitgelieferten USB-Funkadapter.

Die in den verschiedenen Prüfbereichen (zum Beispiel Kotflügel oder Motorhaube) aufgenommenen Messwerte werden im Handgerät gespeichert und über den mitgelieferten USB-Funkadapter an die Dokumentations- und Konfigurationssoftware übertragen. Hier können Anwender auch ein oder mehrere Originalfotos des vermessenen Fahrzeugs in das Protokoll einfügen. Die Messwerte können Sie automatisiert (durch ein selbst konfiguriertes Raster), oder manuell an  entsprechende Messstellen positionieren.

Sie sind an unseren Schichtdickenmessgeräten interessiert? Wir lassen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot zukommen.
CarCheck System PLUS im Detail

Vorteile des CarCheck System PLUS

  • Einfach und intuitiv zu bedienendes Handgerät mit menügeführtem Messsystem
  • Auch für Einzelmessungen einsetzbar
  • Großer Messbereich: bis zu 5.000 µm (5 mm) Gesamtschichtdicke
  • Automatische Substraterkennung (Fe/NFe)
  • Keine zeitaufwändige Justierung (Kalibrierung) mit Referenzfolien nötig
  • Robustes Gerät mit hoher Präzision
  • 3 Jahre Herstellergarantie – „Made in Germany“ 
  • Sondenkabel für enge und schlecht zugängliche Stellen (im Standard-Lieferumfang enthalten)
  • Polierte Rubin-Messspitze zum Schutz vom Lack des Fahrzeuges

Eingabe und Bearbeitung von Daten leicht gemacht

  • Erfassung, Speicherung und Verwaltung der zu den Messungen gehörigen Fahrzeuge und Kundeninformationen
  • Erstellung und Verwaltung der verwendeten Bauteilbezeichnungen
  • Import und Export einzelner Protokolle und der Datenbank (Daten aller Protokolle)
  • Erstellung und Verwaltung verwendeter Prüfbereiche

Ein Messprotokoll einfach und schnell erstellen

  • Hinzufügen von Bildern, die jedem Protokoll als Erläuterung beigefügt werden können
  • Individualisierung des Protokolls durch Einbindung des eigenen Firmenlogos
  • Erstellung und Ausgabe eines Protokolls als PDF-, Word- oder Excel-Datei

Vielseitig vom Anwender anpassbar

  • Frei konfigurierbares Protokoll
  • Frei wählbare Definition und Anzahl von Prüfbereichen
  • Beliebige Anzahl von Messungen in einem Prüfbereich

Individuelle Zuordnung der Messwerte zum Bild

  • Freie Platzierung der Messwerte auf einem vom Anwender gewählten Bild (zum Beispiel das Original-Foto des vermessenen Fahrzeuges)
  • Automatische Platzierung von Messwerten in Rasterfeldern, die der Anwender zuvor festgelegt hat.

Bequeme und sichere Datenübertragung

  • Datenübertragung per Funk
  • Synchronisation von auftragsbezogenen Jobinformationen zwischen Messgerät und PC
  • Übertragung von Messwerten zum PC

Unser Sondenprogramm für CarCheck System PLUS

CarCheck System PLUS Standardsonden (Dual 5 mm)
Sonde Messbereich Substrat Abweichung
Dual 5 mm 5000 µm Fe / NFe 0 – 1999 µm: +/- (1 µm + 2%)
2000 – 5000 µm: +/- (1 µm + 3,5%)
Kleinste Messfläche Kleinster Krümmungsradius Kleinste Dicke des Substrats
Fe ∅ 25 mm Konvex: 5 mm
Konkav: 25 mm
200 µm
NFe ∅ 25 mm Konvex: 5 mm
Konkav: 25 mm
50 µm

Für die Sonde ist ein Adapterkabel (1 m) im Lieferumfang enthalten.

CarCheck System PLUS im Überblick

KEOIUdMeCdc"youtube"

Lieferumfang CarCheck System PLUS

  • Handgerät QNix® (Version CarCheck System PLUS)
  • Messsonde Dual 5 mm
  • Adapterkabel für externe Sonde 
  • Software-CD und USB-Dongle 
  • Prüfzertifikat für Messsonde
  • Fe- und NFe-Referenzplatte
  • 2 Mignon-Batterien 1,5V (AA) Alkaline
  • Bedienungsanleitung
  • Softtasche mit Gürtelclip
  • Kunststoffkoffer zum Transport und zur Aufbewahrung

Technische Daten CarCheck System PLUS

Messprinzip Zwei magnetische Messprinzipien

Fe: Magnetische Induktion siehe Fe* (ISO 278)

NFe: Wirbelstrom siehe NFe* (ISO 2360)
Sondentyp Standardsonden, 5 mm Dual
Einheitenumschaltung µm/mil
Messzeitabstand 500 ms – 1600 ms
Messwertanzeige von 0 – 999 in µm, ab 1000 µm in mm
Anzeigeauflösung 0,1 µm im Bereich von 0 – 100 µm

1 µm im Bereich von 100 – 999 µm

0,01 mm im Bereich ab 1000 µm
Anzeige Hintergrundbeleuchtetes LCD
Betriebstemperaturbereich 0 - 50°
Zulässige Lagertemperatur -10° C - 60° C
Stromversorgung 2 x Batterien 1,5 V (Typ AA Alkali)
Abmessungen ohne Sonde (L x B x H in mm) 90 x 65 x 30
Gewicht inkl. Batterien (ohne Sonde) 114 g

Fe* Messung von nicht ferro- bzw. nicht ferrimagnetischen Beschichtungen auf ferromagnetischem Substrat zum Beispiel: Messung auf Eisen- oder Stahlsubstrat 

NFe* Messung von nicht ferro- bzw. nicht ferrimagnetischen und nicht elektrisch leitfähigen Beschichtungen auf nicht ferro- bzw. nicht ferrimagnetischem und elektrisch leitfähigem Substrat zum Beispiel: Messung auf Aluminium-, Zink-, Kupfer-, Messing- und bestimmten Edelstahl-Substraten

Technische Änderungen vorbehalten

Sie sind an unseren Schichtdickenmessgeräten interessiert? Wir lassen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot zukommen.

Unsere Produktpalette


0

Innovatives, modulares Mess-System mit austauschbaren Standard- und Funksonden. Stiftsonde für die Messung auf Kleinteilen und zur Dünnschichtmessung.

Unser besonders kleines, handliches Messgerät im Taschengerät-Format mit Wechselsonden. Unser kleines, handliches Messgerät im Taschengerät-Format mit Wechselsonden.

Unser meistverkauftes Schichtdicken-Messgerät für den Lackier- und Automobilbereich. Bewährt und kompakt.

0

Der Klassiker der Lackschichtdickenmessgeräte. Sehr beliebt bei Kfz-Sachverständigen, bewährt besonders für größere Messflächen.